Arbeitsgruppe "Netzwerk Verständigung"

Projektidee:

Das "Netzwerk Verständigung" ist ein Integrationsprojekt für alle sozialen Gruppen.

Themen:

Integration

Wir wollen voneinander lernen, Kulturen und Tradition kennen lernen und Toleranz fördern - auf allen Seiten, in allen Generationen und allen sozialen Schichten.

Interkultureller Garten (IKG)

Nach längerer Planung und Vorbereitung konnte in 2022 der Interkulturelle Garten im Bereich Schwage/Hänge eingeweiht werden. Als Integrationsprojekt, soll es die Kommunikation und die Zusammenarbeit verschiedener Kulturen und Nationen fördern. Die kleinen Grünflächen werden überwiegend als Krautgärten zur Selbstversorgung bewirtschaftet. Dabei gibt es einige Gemeinschaftsflächen, Wege, einen Komposthaufen et cetera, die gemeinsam gepflegt und organisiert werden müssen.

Interkultureller Garten

Interkultureller Garten - Oberbürgermeister Henle pflanzt etwas an

Sprach- und Leseförderung

Ohne Sprache kein Verstehen, ohne Verstehen keine Verständigung. Wer sich nicht mitteilen kann und die Menschen um sich herum nicht versteht, kann nicht teilhaben, sich nicht einbringen, sich nicht wohlfühlen in unserer Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir die Sprach- und Leseförderung von Kindern und Erwachsenen, vorwiegend mit Migrationshintergrund.

Miteinander leben

Wir unterstützen Ansätze um miteinander anstatt nebeneinander zu leben, um eine Gesellschaft zu sein anstatt viele parallel existierende. Ein jeder soll die gleiche Chance erhalten sich in unserer Gesellschaft zurecht zu finden und zu leben.Fest der KulturenIn unregelmäßigen Abständen findet in unterschiedlichen Rahmen ein gemeinsames Fest der in Giengen vertretenen kulturellen Gruppen statt. Das letzte, größere Fest dieser Art fand im Rahmen der Interkulturellen Woche 2018 statt und war ein großer Erfolg. Die für 2020 geplante Folgeveranstaltung musste aufgrund der Covid19-Pandemie leider abgesagt werden.

Untergruppen:

Lesepatenschaften / Lesenetz Giengen (seit 2004)

  • Circa 20 bis 25 ehrenamtlich tätige Lesepatinnen und -paten unterstützen Schüler der 1. bis 4. Klasse in kleinen Gruppen durch gemeinsame Leseübungen an ihren jeweiligen Schulen.
  • Jede Gruppe trifft sich 1 x wöchentlich, mit maximal 5 Kindern.
  • Insgesamt werden etwa 100 Kinder an ihren Schulen betreut.
  • Beteiligt sind alle Giengener Grundschulen, sowie die Jakob-Herbrandt-, Karl-Döttinger- und die Bühlschule.
  • Auswahl und Beschaffung von Lesematerial für die Gruppen, Schulung der Paten

Internationale Frauengruppe

Der Internationalen Frauengruppe Giengen liegt insbesondere die Gleichberechtigung am Herzen. Ihr nach außen hin bekanntestes Projekt ist die alljährliche Veranstaltung zum internationalen Frauentag am 8. März.

Die AG Netzwerk Verständigung besteht seit Mai 2002.

Logo "Netzwerk Verständigung Giengen"

Kontakt