Herr
Sebastian Vetter
Stabsstelle Oberbürgermeister
07322 952-2255
07322 952-1109
E-Mail senden / anzeigen

Stadt Giengen beim Innovationspreis 2020 als Leistungsträger ausgezeichnet

Beim Innovationspreis 2020 der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WIRO) zusammen mit IHK, Kreissparkasse Ostalb und Kreissparkasse Heidenheim wurde die Große Kreisstadt Giengen an der Brenz als Leistungsträger ausgezeichnet.
 
Neben der allgemeinen öffentlichen Wahrnehmung hatten die Ernennung Giengens zur „Kommune des Jahres“ beim Großen Preis des deutschen Mittelstandes 2019 und die kürzlich erfolgte Auszeichnung als gründungsfreundliche Kommune eine Berücksichtigung beim Innovationspreis nahegelegt. Seit drei Jahren zieht die Stadt durch ihre innovative Entwicklung weitreichendes Interesse auf sich. Fünf Zieldimensionen, die „Fünf Sterne in Giengen“ geben OB Dieter Henle und seinem Team in Gemeinderat und Verwaltung die Richtung vor: Giengen punktet als attraktive Wohn- und Arbeitsstadt ebenso wie als Stadt für Kinder, Jugend, Familie und Alter. Passend dazu stehen die Dimensionen „Nachhaltige Innenstadtentwicklung“, „Aktive Bürgergesellschaft und Integration“ sowie „Solide Finanzwirtschaft, Infrastruktur und Digitalisierung“ auf dem Plan.
 
In allen Bereichen werden anspruchsvolle Projekte erfolgreich betrieben. „Wir gehen mit hohem Tempo voran“, so OB Dieter Henle. „Natürlich hat uns die Corona-Pandemie – wie die gesamte Weltgesellschaft – getroffen und wir werden dieses Ereignis lange Zeit spüren. Dennoch agieren wir weiterhin überlegt und mutig!“ Im Jahr 2019 waren 130 Wohneinheiten in Arbeit, 150 in Vorbereitung, 2020 folgte dann das Jahr der Spatenstiche – auch kommunal: unter anderem entsteht der neue Rathausplatz, für den Kindergarten Lederstraße und das Dorfgemeinschaftshaus Sachsenhausen beginnt die Bauphase. Beim Bauen sind „grüne“ Maßnahmen Pflicht – auch im großen Giengener Industriepark A7, der zwei Jahre nach Projektstart im Zeitplan ist und sich hoher Nachfrage erfreut. Ein attraktives Nahversorgungszentrum in der Südstadt ist ebenso konzipiert wie das „Lamm-Areal“ in der City mit Erlebnis-Gastronomie, Hotellerie und Stadtwohnungen.
 
Die Kooperation mit Unternehmen und ein Gründerbahnhof für Start-ups stärken die Wirtschaft, der aktive Dialog von Bürgerschaft und Rathaus das Gemeinschaftsgefühl. Senioren werden flexibel unterstützt, das vom Land geförderte Integrationskonzept trägt zu einer vielfältigen, harmonischen Stadtgesellschaft bei. Und auch in Sachen Infrastruktur ist man aktiv: Beispielsweise läuft ein mehrjähriges Programm zur Sanierung von Schulen und Spielplätzen. Für 2021 ist überdies „Giengen blüht auf!“ geplant, eine innovative Garten- und Verbrauchermesse, bei der in neun Hallen zirca 200 Aussteller mitwirken sollen. Natürlich freut sich der Oberbürgermeister über die aktuelle Auszeichnung von WIRO, IHK und Kreissparkassen. „Giengen verbindet Lebensqualität, Wachstum und Identität! Die Auszeichnung als Leistungsträger beim Innovationspreis macht das einmal mehr deutlich und ist für uns eine sehr schöne Sache!“

Giengen beim Innovationspreis 2020 als Leistungsträger ausgezeichnet
Die Urkunde „Innovationspreis 2020 für die Stadt Giengen als Leistungsträger“ nahm das Stadtoberhaupt OB Dieter Henle (Bildmitte) am Rande der Aufsichtsratssitzung der WIRO Ende Juli in Empfang; (v. l. n. r.): Nadine Kaiser (WIRO-Geschäftsführerin), Landrat Peter Polta (stv. Aufsichtsratsvorsitzender der WIRO), IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle und Landrat Klaus Pavel (WIRO-Aufsichtsratsvorsitzender)
Bildquelle: Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO)