Ansprechpartner im Amt für Bildung und Soziales

Frau
Andrea Lindel
Mitarbeiterin Amt für Bildung und Soziales
Fax:
07322 952-1110

Kernzeitenbetreuung

Schulkindbetreuung im Rahmen der „Verlässlichen Grundschule“ (Kernzeitenbetreuung)

Seit dem Schuljahr 2000/2001 gibt es in Baden-Württemberg das Angebot der Verlässlichen Grundschule. Das Ziel hierbei ist, einen verlässlichen Schulvormittag anzubieten, der aus Unterrichtszeit (einschl. Pausen) und gegebenenfalls einer ergänzenden bedarfsorientierten Betreuungszeit von insgesamt 5,5 bis 6 Stunden am Vormittag besteht. Die Verlässliche Grundschule ist somit von zwei Zuständigkeiten geprägt, zum einen von der Schule selbst im Bereich des Unterrichts, zum anderen vom Schulträger für den Bereich der Kernzeitenbetreuung.

Die Stadt Giengen an der Brenz bietet für die Schüler der Grundschulen (Klasse 1 bis 4) Betreuung im Rahmen der „Verlässlichen Grundschule“ (Kernzeitenbetreuung) an. Diese wird durch die Stadt Giengen organisiert und an der Außenstelle der Grundschule Lina-Hähnle-Schule ("Bergschulgebäude") Giengen im Schulgebäude, an der Grundschule Hohenmemmingen im Schulgebäude und an der Grundschule Burgberg durchgeführt.

Betreuungszeiten

Die Betreuung erfolgt an den Tagen, an denen auch Schulunterricht stattfindet, und zwar

  • an der Grundschule Außenstelle Lina-Hähnle-Schule (Bergschulgebäude) in Giengen
    ab 07:10 Uhr bis Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis 13:10 Uhr
  • an der Grundschule in Burgberg
    ab 07:00 Uhr bis Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis 13:00 Uhr
  • an der Grundschule in Hohenmemmingen
    ab 07:00 Uhr bis Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis 13:00 Uhr

Zusammen mit dem Schulunterricht ist somit eine feste Betreuungszeit von 5,5 bzw. 6 Stunden gewährleistet. Den Schülern werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten. Unterricht oder Hausaufgabenbetreuung ist nicht Gegenstand der Betreuung.
Der monatliche Beitrag für die Kernzeitenbetreuung beträgt gem. des Gemeinderatsbeschlusses vom 16. Juli 2020 ab dem Schuljahr 2021/2022 pro Schüler/innen aus einer Familie mit

einem Kind unter 18 Jahren: 60,00 Euro
zwei Kindern unter 18 Jahren: 47,00 Euro
drei Kindern unter 18 Jahren: 32,00 Euro
vier und mehr Kindern unter 18 Jahren: 11,00 Euro

Die Beiträge werden für 11 Monate erhoben – der August bleibt beitragsfrei.

Interessierte Eltern werden gebeten, die Anmeldung zu den Angeboten baldmöglichst bei der entsprechenden Schule oder im Rathaus Giengen, Fachbereich Soziales und Bildung, vorzunehmen. Dort erhalten Sie die erforderlichen Antragsformulare oder Auskunft, falls Sie Fragen haben.

Ihre Ansprechpartner in den Schulen:

  • Grundschule Außenstelle Lina-Hähnle-Schule, Eberhardstraße 1, Giengen, Telefon: 07322 134 97-0
  • Grundschule Burgberg, Schulstraße 33, Giengen-Burgberg, Telefon: 07322 6985
  • Grundschule Hohenmemmingen, Raiffeisenstraße 3, 89537 Giengen-Hohenmemmingen, Telefon: 07322 919747