Neuer Standort für den Teddybär

„And the winner ist...“ Zwar haben wir’s nicht mit einem Oscar zu tun, dafür aber mit unserem schönen großen Teddybär vom Kreisel. Und dem gebührt eine mindestens ebenso große Bühne.

Vielen Dank für Ihre hohe Beteiligung, liebe Giengerinnen und Giengener! Bis zum 22. März gab es die Gelegenheit – insgesamt 435 Stimmen waren gültig (ohne Mehrfachstimmen).

Machen wir’s ruhig ein bisschen spannend: Auf Platz fünf kam mit 6,6 Prozent der abgegebenen Stimmen Vorschlag 1: Von Herbrechtingen her... am Frankfurter Kreuz. Platz vier erreichte mit 12,9 Prozent Vorschlag 2: Von Heidenheim her... an der Schwage-/Bernauer Straße. Immerhin 18,4 Prozent gab es für Vorschlag 5: Nahe der Schranne... an der Planiestraße, 19,1 Prozent für Vorschlag 3: Unterwegs in die Stadt... am Postberg.

Wenn Sie die Zahlen zusammenrechnen, erkennen Sie, dass wir einen klaren Sieger haben. „The winner is... Vorschlag 4: Von Ulm her... an der Ulmer Straße!“ Mit 43,0 Prozent Ihrer Stimmen haben Sie diesen Platz ausgewählt!

Damit muss der Teddybär nur einen kurzen Weg zurücklegen und wird Sie in Zukunft daheim in Giengen begrüßen, wenn Sie von der Autobahn her kommen. Ebenso können ihn viele Gäste bewundern, direkt bevor sie unsere Hauptstadt des Teddybären besuchen. Zunächst macht unser Bär allerdings einen Zwischenstopp in seiner „Wiege“, dem Naturstein-Meisterbetrieb Fliesen MACK GmbH. Dort erhält er eine Auffrischungskur und neue Verankerungsdorne für eine gute Statik. Danach ist er fit für viele weitere Jahre – mit beiden Beinen fest auf Giengener Grund. Bis Juli soll es soweit sein: Freuen wir uns darauf! Sobald möglich, werden wir eine kleine Einweihungsfeier veranstalten.

Abstimmungsergebnis zum neuen Standort des "Teddybärs"