News

Stadtfest plus Vertragsunterzeichnung in Zeulenroda-Triebes


Es war die Zeit der Stadtfeste und der Besuche in den Partnerstädten: Bereits von 19. bis 21. August war Bürgermeister Alexander Fuchs mit seiner Frau zu Gast in der Partnerstadt Zeulenroda-Triebes in Thüringen – in Begleitung der Fraktionsvorsitzenden Gaby Streicher (SPD) und Alexandra Carle (Unabhängige & Grüne), Jörg Bayer (CDU) mit seiner Frau sowie Karin Häußler (CDU).

Einem ersten gemütlichen Abend am Freitag folgte am Samstagvormittag ein Festakt im Rathaus der Stadt: Dort unterzeichneten Bürgermeister Alexander Fuchs und Bürgermeister Nils Hammerschmidt die Partnerschaftsurkunde, welche die Weiterführung der Städtepartnerschaft dokumentiert. Der Giengener Bürgermeister betonte die engen Beziehungen beider Städte und wie wichtig europäische Partnerschaften gerade in der heutigen Krisenzeit sind. Als Symbol für den Wohlklang in den Beziehungen überreichte der Bürgermeister seinem Kollegen eine dekorative Orgelpfeife aus der Giengener Orgelmanufaktur Gebr. Link GmbH.

Am Samstagabend gab es beim sehr schönen Stadtfest ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik – wie in jedem fünften Jahr übrigens im Stadtteil Triebes: Bestrebungen der dortigen evangelischen Gemeinde hatten 1990 die Wurzeln der Partnerschaft mit Giengen gelegt. Passend dazu erfolgte am Sonntagvormittag die Pflanzung eines Partnerschaftsbaumes, an der neben Bürgermeister Fuchs und Bürgermeister Hammerschmidt auch die Bürgermeister zweier anderer Partnerstädte der thüringischen Stadt beteiligt waren: Jens Fankhänel aus Neunkirchen am Sand und Josef Waltl aus Wies in der Steiermark.

Pflanzung des Partnerschaftsbaums in Zeulenroda-Triebes

Die Bürgermeister der Partnergemeinden und die Vorsitzende des Vereins Freundeskreis Europäische Partnerschaften e.V. Zeulenroda-Triebes, Frau Martina Slansky, nach der Pflanzung des Partnerschaftsbaums