News

Sabine Szimeth neue Sachgebietsleiterin


Am 21. September überreichte OB Dieter Henle der neuen Kollegin Sabine Szimeth die Ernennungsurkunde für ihre neue Tätigkeit: Sabine Szimeth folgt zum 1. Oktober auf Mathias Nimführ im Amt für Bildung und Soziales als Sachgebietsleitung Schul- und Sozialverwaltung. Die 33-Jährige hat nach ihrer Ausbildung bei der Stadt Kirchheim/Teck im mittleren und der Weiterbildung für den gehobenen Dienst zunächst als Verwaltungswirtin in Weilheim/Teck und als Fachassistentin in Jobcentern gearbeitet. Später war sie erst im kommunalen Integrationsbereich aktiv, zuletzt dann als Führungskraft bei der Ausländerbehörde im Landratsamt des Alb-Donau-Kreises.

Sabine Szimeth lebt in Niederstotzingen und hat sich bewusst für Giengen als neuen beruflichen Mittelpunkt entschieden: „Ich freue mich, dass der Gemeinderat mir sein Vertrauen ausgesprochen hat: Giengen steht im Bildungs- und Betreuungsbereich gut da und geht aktiv die notwendigen Schulsanierungen an. Als Teil des Teams dieser Stadt möchte ich die Erfahrung aus meinen bisherigen beruflichen Stationen einbringen und zielgruppenorientiert Lösungen für die anstehenden Herausforderungen erarbeiten.“ Der Oberbürgermeister hieß sie herzlich willkommen und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute: „Ich freue mich auf eine hoffentlich lange, gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Engagierte Fachkräfte mit Sinn für Dynamik und überzeugende Ergebnisse finden bei uns ein Arbeitsfeld, das sie erfüllt – und hilfsbereite, kompetente Kolleg*innen.“

OB Henle und die neue Sachgebietsleiterin Frau Sabine Szimeth