News

Loxy spendet 100 Warnwesten für Schulkinder


Gut sichtbar präsentiert sich seit dem vergangenen Jahr die norwegische Firma Loxy (www.loxy.com) mit ihren Produkten in Giengen. In der Marktstraße 51 hat der Spezialanbieter einen Showroom eingerichtet – sein Produktprogramm richtet sich an Hersteller von Sport-, Arbeits- und Funktionskleidung. Ob Reflektionsstreifen für Einsatzkleidung von Polizei und Rettungskräften, wasserundurchlässige Ausrüstungen und dauerhaft haltbare Aufdrucke für Sportbekleidung oder attraktive Signalwesten: Loxy bietet die passende Lösung für Abnehmer weltweit. „Aktuell führen wir im Showroom ausschließlich Gespräche mit Kunden aus Industrie und Gewerbe“, erläuterte Alexander Walper, Key Account Manager Europe bei Loxy. „Wir sind hier europaweit gut erreichbar – Giengen liegt dafür optimal.“

Seit der Übernahme eines norwegischen Herstellers von Woll- und Funktionskleidung – der Firma Bråtens – bietet Loxy zudem hochwertige Pullover, Handschuhe, Socken, Mützen etc. Weil der Showroom sehr geräumig ist, überlegt Alexander Walper mittlerweile, das Geschäft ergänzend für Privatkunden zu öffnen. „Das würde uns gut gefallen“, bekundete OB Dieter Henle bei seinem Besuch des Showrooms am 5. Mai. „Wir entwickeln unsere Innenstadt stetig weiter. Attraktive Produkte im Strick- und Funktionsbereich von einem norwegischen Hersteller würden in der Giengener Fußgängerzone bestimmt überzeugte Kunden finden.“ Beide vereinbarten daher, diesbezüglich im Gespräch zu bleiben. Und Alexander Walper erklärte sich gerne bereit, die Giengener Schulkinder zu unterstützen: Zum kommenden Schuljahr erhalten 100 Schulkinder Warnwesten von Loxy.

OB Henle besucht Firma Loxy
Im Showroom in der Marktstraße 51: v.l. Oberbürgermeister Dieter Henle und Key Account Manager Europe bei Loxy, Alexander Walper