News

Festliche Baumeinweihung im Kindergarten


Im Kindergarten Käppelesberg in Hohenmemmingen drehte sich am 7. Oktober alles um den Baum: eine schöne Säulen-Hainbuche, gepflanzt am Tag des Baumes, dem 24. April 2021 und nun offiziell als Teil des Kindergartens willkommen geheißen. Die Baumeinweihung hatte damals aus Pandemiegründen nicht stattfinden können. „Und so treffen wir uns eben heute und feiern den neuen Baum miteinander“, so der Oberbürgermeister in seiner Begrüßungsrede. „Genießt ihn, liebe Kinder, lasst euch verzaubern, wenn das Sonnenlicht durch seine Blätter fällt, wenn sie im Wind rascheln und sich jetzt im Herbst wunderschön gelb färben.“ Bereits zuvor hatte er die Möglichkeiten, Bäume zu erleben, thematisiert – Schatten, Duft und Rinde, Nadeln und Blätter, raschelndes Laub – und, dass vor einiger Zeit kranke Bäume im Kindergarten gefällt werden mussten: „Plötzlich hat an dieser Stelle der Schatten gefehlt – aber natürlich viel mehr!“

Außer ihm waren 45 Kinder, etwa 30 Eltern, das Kindergartenteam sowie Pfarrer Dr. Joachim Kummer, Dr. Mechthild Freist-Dorr als stellvertretende Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Kreisverband Heidenheim, Kindergartenleitung Michaela Böhlke mit ihrem Team und Michael Fedchenheuer vom Tiefbauamt vor Ort. Die Kinder begrüßten die Hainbuche durch zwei Lieder – unter anderem „Stark wie ein Baum“. Pfarrer Dr. Kummer bezeichnete den Kindergarten Käppelesberg als Paradies und zitierte Psalm 1, 1 bis 3: „Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen. (...) Der ist wie ein Baum, gepflanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, das gerät wohl.“

OB Henle bedankte sich bei Kindergartenleitung und Eltern für ihren Wunsch, einen neuen Baum zu haben und das Mitwirken beim Aussuchen, bei Dr. Freist-Dorr für die finanzielle Unterstützung der Baumpflanzung: Die SDW hatte sich mit 400 Euro an den Gesamtkosten von 1.500 Euro beteiligt. „Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald setzt sich für den Erhalt des Waldes und der Bäume ein“, kommentierte die stellvertretende Kreisvorsitzende. „Ein weiterer Schwerpunkt sind Bildungsthemen. Daher freue ich mich, dass die Spende gerade in einem Kindergarten sichtbaren Ausdruck erhält!“ Als Belohnung fürs Singen gab’s zum Ende der fröhlichen Veranstaltung Butterbrezeln und Getränke für die Kinder.

Festliche Baumeinweihung im Kindergarten