News

Seniorenfeier erst 2021... und ein „Trostpflaster“


Im März hatte die Stadt die beliebte Seniorenfeier in der Walter-Schmid-Halle aufgrund der Corona-Pandemie auf den kommenden Herbst verlegt. Und das Team war zuversichtlich, den Termin halten zu können. Nun wird deutlich: Frühestens im Frühjahr 2021 kann wieder eine Seniorenfeier stattfinden, womöglich sogar erst im Spätsommer 2021. „Es tut uns allen sehr Leid“, bedauerte OB Dieter Henle die unvermeidliche Entscheidung. „Wir hätten gerne mit Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in bewährter Weise und bester Laune gefeiert! Aber das Risiko ist zu groß, die Verantwortung ist es auch. Und ich bin fast sicher: Nur wenige von Ihnen könnten so entspannt dabei sein wie sonst!“
 
Das Team hatte lang mit der Absage gerungen. Gleichzeitig sollen die Seniorinnen und Senioren nicht zu kurz kommen: Immerhin spart die Stadt durch die Absage Kosten ein, das Geld soll nicht einfach für anderes eingesetzt werden. Daher erhalten alle Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahren Anfang Oktober eine Sendung mit einem „Trostpflaster“. Was drin ist? „Lassen Sie sich überraschen“, so Franziska Radinger, Amtsleiterin Bildung und Soziales. „Wir verraten noch nichts. Außer, dass der Oberbürgermeister im dann beiliegenden Brief ganz sicher über wichtige Stadtpolitik aus Sicht der Älteren berichtet!“ Das wenigstens solle auch in diesem Jahr sein wie immer.

OB Henle bei der Seniorenfeier 2017