News

Preisgericht entscheidet Architektenwettbewerb Marktstraße 64
Stadtsanierung schreitet voran


Die Stadt Giengen setzt einen weiteren wichtigen Impuls im Sanierungsgebiet Stadtmitte. „Das Grundstück Marktstraße 64 bildet eine Baulücke, welche durch ein markantes Gebäude geschlossen werden soll“, kommentierte Oberbürgermeister Dieter Henle die Entscheidung des Preisgerichts. Bauherr ist Andreas Adldinger, der sich erneut in Giengen engagiert: Er hatte bereits das Empfangsgebäude des Bahnhofs Giengen zum „Gründerbahnhof Giengen“ ausgebaut. Mit dem Ziel, in der Marktstraße ein weiteres attraktives, zeitgemäßes und altstadtgerechtes Gebäude zu konzipieren, hat der Bauherr in Zusammenarbeit mit der Stadt Giengen einen Architektenwettbewerb ausgelobt. Die sechs eingeladenen Architekturbüros haben sich auch am Wettbewerb beteiligt.

Am 6. Mai tagte ein hochkarätig besetztes Preisgericht, das seine Entscheidung nach folgenden Kriterien traf: die städtebauliche, architektonische und gestalterische Qualität des Entwurfs, die Erfüllung der Aufgabe und ihrer funktionalen Anforderungen, der Umfang der vermietbaren Wohn- und Gewerbeflächen sowie die Wirtschaftlichkeit des Gesamtkonzepts. Die Entscheidung fiel ohne Kenntnis der Entwurfsverfasser.
Noch am gleichen Abend gab der mehrfach ausgezeichnete Architekt Thomas Eckert aus Regensburg als Vorsitzender der Jury das Ergebnis bekannt:
Entwurf des Büros WOLF Planung
Der siegreiche Entwurf des Büros Wolf Planung: Visualisierung soloconART / WOLF Planung
 
Den 1. Preis erhielt das Büro WOLF Planung aus Heidenheim, den 2. Preis das Büro maier+linder, Gerstetten; eine Anerkennung wurde dem Büro eap Architekten Stadtplaner, München zuteil. Zusammen mit OB Dieter Henle lobte er das verantwortungsvoll angelegte Engagement des Bauherrn: „Für die Gestaltung des Gebäudes Marktstraße 64 einen Architektenwettbewerb durchzuführen, war genau die richtige Entscheidung. Wir haben ausgezeichnete Ideen gesehen und eine, wie wir finden, sehr gute Entscheidung getroffen.“

Das Stadtoberhaupt hob einige Vorzüge des ausgewählten Entwurfs hervor: „Die Architektur überzeugt durch städtebauliche Klarheit und eine multifunktionale Ausrichtung auf Gewerbe und Wohnen. Sie bildet ein mutiges und zugleich attraktives Entree in unsere Marktstraße!“ Er freue sich auf ein attraktives neues Stück Giengen. Auch Andreas Adldinger lobte sowohl den Verlauf des Wettbewerbs als auch sein überzeugendes Ergebnis und richtete den Blick in die nahe Zukunft: „Ich hoffe, wir können hier städtebaulich und von der Gebäudenutzung her einen nachhaltigen Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt leisten!“
Eröffnung der Ausstellung
Oberbürgermeister Dieter Henle, Architekt Thomas Eckert aus Regensburg als Vorsitzender der Jury und Bauherr Andreas Adldinger eröffnen die Ausstellung in der Schranne (Foto: Stadt Giengen).

Bis zum 25. Mai ist auch die Besichtigung einer Ausstellung der eingereichten Modelle möglich: im Bürgerhaus Schranne nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 07322 952-2030.
Mit Blick auf den Datenschutz geben wir noch diesen Hinweis: Gemäß Infektionsschutzgesetz wird Ihr Name, Ihre Adresse,  Ihre Telefonnummer und die Dauer Ihres Besuchstermins dokumentiert.
 
Die Preisträger:
Inhaber des Büros WOLF Planung
Die dargestellten Inhaber sind von links nach rechts: Architekt Moritz Wolf, Architektin Heidi Apetz, Architekt Tjark-Marten Apetz (Foto: WOLF Planung)
 
Links/PDFs zum Teilnehmer 1050:
  • 1. Preis: WOLF Planung Architekten Ingenieure Generalplaner Partnerschaft mbB, Heidenheim
Wettbewerbspläne
Auszug aus der Niederschrift des Preisgerichts

Links/PDFs zum Teilnehmer 1040:

  • 2. Preis: maier+linder architekten, Gerstetten
Plan1
Plan 2
Erläuterungsbericht
Auszug aus der Niederschrift des Preisgerichts

Links/PDFs zum Teilnehmer 1060:
  • Anerkennung: eap Architekten . Stadtplaner PartGmbB, München
Pläne
Erläuterungstext
Auszug aus der Niederschrift des Preisgerichts

Weitere Teilnehmer:
Links/PDFs zum Teilnehmer 1010 "Architekturbüro Sanwald, Steinheim"
Plan 1
Plan 2

Links/PDFs zum Teilnemer 1020 "POOL LEBER ARCH. Architekten Stadtplaner BDA Isabella Leber Martin Pool Partnerschaft mbB, München
Plan 1
Plan 2

Links/PDFs zum Teilnehmer 1030 "Lang Hugger Rampp GmbH, München"
Plan 1
Plan 2
 
Die Mitglieder des Preisgerichts:
Mitglieder des Preisgerichts 
Hinten stehend (v. l.):
• Gerald Baumann, Kranzberg (Berater ohne Stimmrecht)
• Michael Thalmair, Dipl.-Ing. Architekt, Freising
• Thomas Eckert, Dipl.-Ing. Architekt, Regensburg, Vorsitzender
• Dieter Henle, Oberbürgermeister der Stadt Giengen
• Andreas Adldinger, Geschäftsführung Adldinger Bauunternehmen, Kranzberg
• Anita Schinko, Adldinger Bauunternehmen, Kranzberg
 
Vorne sitzend (v. l.)
• Günther Ingold, Dipl.-Ing. Stadtplaner, Baurechts- und Planungsamt
• Alexander Wetzig, Dipl.-Ing. Architekt, Baubürgermeister a. D., Ulm
• Peter Fink, Dipl.-Ing. Architekt, Stadtplaner, Ulm
 
sowie weitere stellvertretende Preisrichter und Berater (ohne Stimmrecht)