News

Malzeit!


Am 7. Januar war OB Dieter Henle zu Besuch im Giengener Atelier unArt. Dort bieten die freien Künstlerinnen Ulla Hommel-Fröhle und Claudia Hetzel-Zink seit September 2019 Mallustigen aller Altersklassen die Möglichkeit, sich künstlerisch auszutoben. „Jeder kann malen, das wissen nur die meisten nicht“, erläuterte Claudia Hetzel-Zink. Während der Atelierabende in der Lange Straße 44 sind Pinseln und Farben, Kreide und Schwämmchen, Acrylfarben und Stiften keine Grenzen gesetzt. Die Kunstbegeisterten bringen eigene Materialien mit oder sie erhalten eine Grundausstattung an Malgründen und Farben ­im Atelier zum Selbstkostenpreis.
 
Die Ergebnisse zeigten die Freiheit beim Malen im Atelier unArt, lobte der Oberbürgermeister: „Hier können die Menschen ihrer Kreativität wirklich freien Lauf lassen! Bunt geht’s zu, der Name ist Programm – und so darf es ja in der Kunst sein!“ Gemalt wird dienstags von 18 bis 20 Uhr, zwei Stunden sind für 15,- Euro zu haben (inklusive Mitbenutzung der im Atelier vorhandenen Farben). Da die beiden Künstlerinnen Zeit für ihre Teilnehmer/innen haben möchten, können maximal sechs Personen pro Abend malen.
Die Anmeldung läuft per E-Mail an garten@claudiazink.de, Handynummer 0160 - 209 3088 oder über Instagram: unArt giengen.