News

30.000 Blutspenderinnen und Blutspender


Im Schnitt 500 Spenden pro Jahr sind bei den DRK Blutspendenaktionen in Giengen zu verzeichnen – so das Resümee nach gut 60 Aktionsjahren. Am 12. September 1958 war in Giengen zum ersten Mal Blut gespendet worden, gut 40 Jahre später, am 26. November 1998, wurde der 20.000 Blutspender in Giengen geehrt. Am 22. Mai – bei der nun 117. Blutspendenaktion – folgte erneut ein Jubiläum: Mit Dirk Lehmann aus Burgberg kam der 30.000 Blutspender zum DRK. Nach erfolgter Spende gab’s für ihn von OB Dieter Henle neben einem Steiff Teddy einen Geschenkkorb zur Stärkung. Auch Spenderin Nr. 29.999, Alexandra Mögele aus Augsburg, und Spender Nr. 30.001, Jürgen Bader aus Hohenmemmingen, wurden belohnt.
 
„Lassen Sie mich an dieser Stelle im Namen der Stadt und aller Bürgerinnen und Bürger danke sagen“, lobte der Oberbürgermeister alle Beteiligten beim Jubiläumstermin. „Ein großes Dankeschön Ihnen, liebe DRK-Bereitschaft, für Ihre tätige Hilfe, für Ihre Zeit und Mühe! Sie sind jederzeit für uns im Einsatz – im Alltag und an Wochenenden – auch mit der Organisation von Blutspendeterminen wie heute. Und ein großes Dankeschön an Sie, liebe Blutspenderinnen und Blutspender! Ohne eine Gegenleistung zu erwarten, geben Sie von Ihrem Blut, um Menschen zu helfen, die Sie gar nicht kennen. Dafür spreche ich Ihnen meine Anerkennung aus. Sie sind ein Vorbild für andere – ich bin sicher, dass Sie damit viele inspirieren können!“

Blutspendenaktion am 22. Mai 2019 in Giengen
(v.l.n.r.): Jürgen Bader aus Hohenmemmingen (30.001. Blutspende in Giengen), Dirk Lehmann aus Burgberg (30.000. Blutspender), OB Dieter Henle, Alexandra Mögele aus Augsburg (29.999. Blutspende) und Martin Müller, Blutspendenbeauftragter der DRK-Bereitschaft Giengen freuen sich über die Blutspendenbereitschaft in Giengen, Foto: DRK