Familie, Kinder, Jugend

Kinderbetreuung in Giengen

In der Bedarfsplanung für Bildung und Betreuung von Kindern werden die verschiedenen Betreuungsangebote in Giengen sowie die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen dargestellt.

Entgegen allen Prognosen der vergangenen Jahre steigen die Kinderzahlen weiterhin an. Die Erfüllung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz wird in Giengen qualitativ hochwertig gewährleistet. In der Kita St. Peter am Läutenberg, im Waldorfkinderhaus und in der Kita Memminger Wanne gibt es seit 2020 Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit. Eine neue Gruppe im Kindergarten St. Peter ist zum 01.12.2020 eröffnet und belegt worden.

In der Kita Memminger Wanne soll Raum für eine vierte Gruppe entstehen; dafür hat die Stadt Fördermittel aus dem Ausgleichstock in Höhe von 875.000 Euro bewilligt bekommen. Der Neubau des Kindergartens Lederstraße erhält ebenfalls vier Gruppen. Zukünftig soll auch ein Waldkindergarten ins Angebot kommen – Träger ist ein Verein. Seit Beginn des Kindergartenjahrs 2021/2022 steht zudem der viergruppige Kindergarten des freien Trägers Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH aus Stuttgart in der Ferdinand-Porsche-Straße zur Verfügung. Auf diese Weise entstehen bis 2023 insgesamt 116 zusätzliche Betreuungsplätze.

Im Januar 2021 startete mit der zentralen Anmeldung für die Kindergärten ein Instrument, das alle Beteiligten entlastet. Das gilt für die Kindergartenleitungen ebenso wie für die Eltern, die sich künftig nur an eine Stelle wenden müssen, um ihre Kinder für eine Betreuung anzumelden.

Unser Kita-Wegweiser wurde im Jahr 2021 fortgeschrieben und bietet einen aktuellen Überblick über alle Angebote.

Neben der Schaffung von Betreuungsplätzen zur Deckung der Bedarfe ist die qualitative Weiterentwicklung von großer Bedeutung. Deshalb werden in der Bedarfsplanung 2020 bis 2022 weitere Handlungsempfehlungen vorgestellt, welche in der Folge gemeinsam mit den Trägern geprüft und bedarfsgerecht implementiert werden können.

Mit dem Pakt für Familie - Qualitätsoffensive für Giengen - investiert die Stadt Giengen einerseits in eine familiengerechte Stadt. Andererseits schafft die Stadt weiche Standortfaktoren für die Gewinnung von Fach- und Arbeitskräften unserer Betriebe. Mit dem Bedarfsplan 2020 und 2022 agieren wir vor dem Hintergrund zunehmender Kinderzahlen und dem Wunsch der Eltern, Familie und Beruf in Giengen und in den Teilorten zu vereinbaren. Das Engagement der Stadt Giengen im strategischen Ziel „Kinder, Jugend und Familie“ ist überdurchschnittlich hoch.

Giengen bleibt damit eine attraktive und zukunftsfähige Stadt für Familien. Zukünftig soll der Bedarfsplan wieder regelmäßig alle 2 Jahre fortgeschrieben werden.

Weitere Informationen

Zentrale Vormerkung für Krippen- und Kindergartenplätze

Zum Herunterladen