News

Das Ende einer Ära


Mit der Übergabe der Vereinsfahne an das Stadtmuseum fand die Geschichte des Gesangsvereins Liedertafel 1885 e.V. Giengen endgültig ihr Ende. Nachdem sich der Verein offiziell 2016 aufgelöst hatte, entschlossen sich die ehemaligen Mitglieder zu einer letzten Ausstellung, die im alten Rathaus in Hürben im Frühjahr letzten Jahres eröffnet wurde und bis Ende Oktober zu sehen war. Stadtmuseum und Stadtarchiv übernahmen nach dem Abbau der vielbeachteten, professionellen Präsentation die wichtigsten Unterlagen und aussagekräftigsten Gegenstände. Das materielle Erbe bleibt so auf Dauer gesichert. Noch 2010 konnte dieser Traditionsverein sein 125-jähriges Jubiläum feiern, aus dessen Anlass eine Festschrift erschien. Der 17. und letzte Vorstand, Jürgen Haack, organisierte mit zahlreichen Helfern die Dokumentation der spannenden und ereignisreichen Geschichte des Gesangvereins, der in der Zeit des Kaiserreiches gegründet wurde und in 131 Jahren seines Bestehens zahlreiche hohe Auszeichnungen und Ehrungen erfuhr.
 Der letzte Vorstand der Liedertafel, Jürgen Haack, übergibt die Vereinsfahne an Dr. Usler vom Stadtmuseum, Foto: Thomas Mühl, Giengen