News

Ehrungen beim RSV Hohenmemmingen


In Anwesenheit von OB Dieter Henle fand am 7. Januar der Ehrungsnachmittag des RSV Hohenmemmingen e.V. statt.
Jens Bader, erster Vorsitzender des Traditionsvereins, ehrte zahlreiche Mitglieder vom 25. bis zum 70. Jahr der Mitgliedschaft für ihre Vereinstreue. Das höchste Jubiläum feierte Eugen Rau, der dem RSV Hohenmemmingen bereits 1948 beigetreten war. Ein Jahr später zählte der Verein 100 Mitglieder, die Fußballjugend wurde gegründet. Des Weiteren wurden für langjährige Zugehörigkeit ausgezeichnet: Erich Wannenwetsch (65 Jahre), Paul Jüllich (60 Jahre) Ralf Maier und Bernd Wiedemann (beide 40 Jahre), Benjamin Rau (25 Jahre). Im Anschluss daran war der OB gefragt. Gemeinsam mit Hans-Georg Maier vom Württembergischen Fußballverband (wfv) übernahm er die Jugend- und Verbandsehrungen in Bronze und Silber. Der ehemalige Vereinsvorsitzende Hans Räpple bekam die Verbands-Ehrennadel in Silber überreicht, eine Ehrennadel in Bronze erhielten Jens Fanselow, Anton Holzer, Gunther Ostrowski, Bernd Schlieper und Ralf Stelzer. Hans-Georg Maier hielt zudem eine Überraschung für Dieter Henle bereit: Er hatte Autogramme des ehemaligen Bundesligaspielers und heutigen RSV-Trainers Dragan Trkulja dabei, den der OB noch heute als Fußballidol verehrt.
 
Ehrungen beim RSV Hohenmemmingen
Ein festlicher Nachmittag mit (v. l. n. r.): Hans Räpple, Bernd Wiedemann, Ralf Maier, Jens Fanselow, Ralf Stelzer, Gunther Ostrowski, Benjamin Rau, Anton Holzer, Paul Jüllich, Bernd Schlieper, Eugen Rau, OB Dieter Henle, Erich Wannenwetsch, Jens Bader (1. Vorstand), Holger Renner (3. Vorstand)